compare_arrows0
  • 100% Uncut
BRINK  (Xbox 360)
BRINK (Xbox 360)

BRINK (Xbox 360)

chat
  • KategorienAbverkauf
  • Artikelnr. 373121
  • Altersfreigabe: ab  Jahren
  • Sprache
  • Verfügbarkeit 1
14,99€
Inkl. 20% Mwst. | Exkl. Versandkosten
remove_circle_outlineadd_circle_outline

In einer global bis zum Anschlag erwärmten Welt tobt ein verzweifelter Bürgerkrieg um die kümmerlichen Rest-Ressourcen. Und ihr steckt mittendrin!

Gameplay-Trailer in Spielgrafik (Xbox360 und PC)





Paul Wedgewood strahlt wie ein Honigkuchpferd, als er sich vor unseren Augen durch eine frühe Alpha-Version von Brink ballert. Wir strahlen mit, denn das Spektakel, das der Chef von Splash Damage dort auf der Leinwand veranstaltet, ist die perfekte Alternative zum schlappen Hotel-Kaffee! Nach wenigen Minuten wird klar: Die Schöpfer des exzellenten Quake Wars haben hier ein heißes Eisen im Feuer. Brink spielt im Jahr 2054 ? die Menschheit sitzt in der Tinte: Der Meeresspiegel hat weite Teile der Erde überflutet. Lediglich eine schwebende Stadt namens Ark City dient als Refugium der überlebenden. Und wie Menschen so sind, geht es dort alles andere als friedlich zu. Zwei Fraktionen zanken sich um den knappen Platz, und wir entscheiden uns für eine der beiden Truppen. Zunächst erstellt ihr euch in einem mächtigen Editor euren Helden in einer coolen Comic-Optik. Tatsächlich hat das Aussehen Einfluss auf die Fähigkeiten des Charakters: Wer einen gepanzerten Dicken wählt, ist zwar robuster, aber auch etwas träger unterwegs. Seid ihr mit eurem Recken zufrieden, geht es raus aufs Schlachtfeld, wo ihr mit KI-Kollegen ? oder eben mit Kumpels ? gegen die feindliche Fraktion antretet.

Allerdings geht es nicht darum, die Gegner samt und sonders über den Haufen zu schießen: über ein Missionsmenü entscheidet ihr euch für einen Einsatz. So müsst ihr etwa einen bestimmten Charakter verhören oder einen Kran reparieren, um einen Panzer über eine Mauer zu hieven. Für die Missionen gibt es ? je nach Schwierigkeit ? Erfahrungspunkte, mit denen ihr die Fähigkeiten eures Helden nach und nach verbessern könnt. Durch die Missionen weiß jeder Spieler genau, was er zu tun hat. Apropos: In Brink gibt es keinen Unterschied zwischen Single- und Multiplayer-Modus. Es können jederzeit bis zu sieben Spieler pro Fraktion dazustoßen oder wieder verschwinden ? fehlende menschliche Spieler werden durch den Computer ersetzt.
Dank einer Technik namens Smart Button könnt ihr Sprünge und Kletteraktionen über ein und denselben Knopf auslösen ? ihr müsst nur in die richtige Richtung blicken

Quelle: Cynamite.de